Ansparen: Vermögenswirksame Leistungen richtig nutzen - Teil III


Der Fondsparplan kombiniert mit vL 


Ein weiteres aus meiner Sicht interessantes Produkt für die Anlage der eigenen vermögenswirksamen Leistungen (kurz: VL).

Dieser kann so gesehen bei jeder Bank abgeschlossen werden.

Empfehlenswert ist allerdings, dass du dir die Angebote eines Online-Fondvermittlers anschaust.

Diese haben i.d.R. meist deutlich günstigere Konditionen als die eigene Hausbank. Grade was den Ausgabeaufschlag angeht. Auch ist das Sortiment wesentlich größer und vielseitiger, da diese Fondvermittler unabhängig sind.

Hier einige Beispiele für einen Online-Fondvermittler:
  • Fondsdiscount.de
  • AVL-Investmentfonds.de
  • Fondsvermittlung24.de
Selbstverständlich gibt es noch weitere doch alle aufzulisten sprengt an dieser Stelle den Rahmen. Es soll dir ja auch nur zur Veranschaulichung dienen.

Da der Ausgabeaufschlag die eigene Rendite schmälert ist es sinnvoll diesen so gering wie möglich zu halten.

Beachte an dieser Stelle: Auf manche Fonds werden auch Rabatte von 50-100 % auf den Aufschlag gewährt.

  Ein solcher Fond-Sparplan wird zusätzlich noch vom Staat gefördert!

  Voraussetzungen:


  Hier gibt es zwei Bedingungen für die Zulage:

  - Du musst in Aktienfonds investieren (sogenannte "VL-Fonds")

  - Es gelten Einkommensgrenzen, aber solltest du nicht mehr als 20.000,00 € bzw. bei Verheirateten 40.000,00 € vor Steuern im   Jahr verdienen, kannst du die Arbeitnehmersparzulage über die Steuererklärung beantragen.

  Bei einem maximal geförderten Beitrag von 400,00 € im Jahr sind somit bis zu 80,00 € Arbeitnehmersparzulage drin.

  Faktisch gesehen zahlst du somit 6 Jahre in den Vertrag ein und ein Jahr ruht der Vertrag. (7 Jahre Sperrfrist).

Nach Ablauf der Frist kannst du über das Geld frei verfügen.

Zu beachten: Es ist möglich für mehrere Anlagearten die Arbeitnehmersparzulage zu beantragen. (z.B. Bausparvertrag, Fondsparplan mit vL etc.)

Fazit:


Chancen orientierte Anleger, die kein Geld verschenken wollen, sollten sich mit dieser Thematik beschäftigen!

Bitte beachtet, dass Aktienfonds Schwankungen unterliegen, daher ist es möglich, dass es zum Wertverlust bis hin zum Totalverlust kommen kann!

Keine Kommentare:

Kommentar posten