Finanzwelt: Den wahren Wert eines Unternehmens ermitteln - Teil II

Wie errechne ich den fairen Wert eines Unternehmens?


Großinvestoren wie z.B. Warren Buffet errechnen bei einem Unternehmen anhand von vorgegebenen Kennzahlen einen Wert der jeweiligen Unternehmung. Dies wird als "Value Investing"  oder auch die Ermittlung des "Fair Value" bezeichnet.

Liegt dieser errechnet Wert über dem aktuellen Kurs, signalisiert dies ein Kaufsignal an den Investoren. Hier sei angemerkt, dass jeder Value-Investor unterschiedliche Schlüsse aus dem ihm vorliegenden Informationen ziehen wird. Von daher sind Abweichungen völlig normal!

Es soll dir lediglich als eine Art Hilfsmittel dienen, da viele Deutsche lediglich auf einen steigenden Aktienkurs setzen. Was aus meinen Augen fatal ist, da regelmäßig gezahlte Dividenden für den Vermögensaufbau wichtiger sind als ein steigender Aktienkurs. Dies ist nur ein netter Nebeneffekt.

Wir betrachten somit weiter unseren Beispielsfall "The Coca-Cola Company":
Quelle: www.onvista.de  - Stand: 25.06.2015


Für einen Value-Investor sind vorerst diese zwei Punkte von Interesse:

Punkt 1) Hier wird ausgewiesen, welchen voraussichtlichen Gewinn die Aktie pro Anteilschein in der Zukunft erwirtschaften wird. Auch sind die Gewinne aus den letzten Jahren angegeben. Dies ist für eine spätere Entscheidungsfindung wertvoll.

Punkt 2) In diesem Bereich wird aufgezeigt, wie viel Geld pro Aktie an den Aktionär ausgeschüttet wird. Von den 1,87 € Gewinn/Aktie werden voraussichtlich 1,18 € an jeden Aktionär verteilt. Dies entspricht einer Rendite von 3,29 %.

Coca-Cola schüttet quartalsweise Dividendenerträge aus! Also erhälst du bestenfalls alle 3 Monate eine Dividendenzahlung! Dies ist wiederum für den Zinseszinseffekt wertvoll.

Natürlich sollten vor einer Investition noch andere Kennzahlen zu Rate gezogen werden. Dazu später aber mehr in einem separaten Artikel.

Keine Kommentare:

Kommentar posten